Seminare 2019


Modul 3: Akuttraumatisierung und Krisenintervention
10. Februar 2019 München
Sonntag, 09:00 - 16:00 Uhr


Sylvia Wunderlich // Dipl.-Psychologin // Erfurt

180 Euro
AUSGEBUCHT
Zu Beginn werden Erscheinungsbilder und Phasenverlauf akuter Traumatisierungen vorgestellt. Traumaspezifische Krisenintervention und altersadaptierte Psychoedukation werden ebenso besprochen wie die Unterstützung natürlicher Verarbeitungsprozesse. Ein besonderes Augenmerk wird auf die sorgfältige Diagnostik akuter Traumafolgestörungen gelegt um das individuelle und ggf. kollektive Risiko abschätzen zu können. Akutinterventionsmöglichkeiten werden vorgestellt. Die notwendige Unterstützung der Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen als wichtige Ressource für eine gute Verarbeitung wird thematisiert. Nicht zuletzt soll es auch um Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen individueller Akuttraumatisierung und Großschadensereignissen gehen. Die Gefahr sekundärer Traumatisierungen durch Dritte und deren Verhinderung in der Akutphase runden das Seminar ab. Literatur: Landolt M.; Hensel T. (Hrsg) (2007) Traumatherapie mit Kindern und Jugendlichen Hogrefe-Verlag Göttingen Krüger A. (2008) Akute psychische Traumatisierung bei Kindern und Jugendlichen Klett-Cotta.